Feinheimisch – da mache ich jetzt mit

Jetzt starte ich den Zertifizierungs- und Auditprozess, der dauert noch dieses Jahr  Schon länger beobachte ich die Aktivitäten der Label-Vergeber. Auf der Insel ist nur ein gastronomischer Betrieb dabei. Wonnmeyer, List.

Kartoffeln aus Kampen, aus Braderup und aus Morsum, Gemüse auch insular oder aus Dänemark oder nah dem Christinenkoog  ...
Kartoffeln aus Kampen, aus Braderup und aus Morsum, Gemüse auch insular oder aus Dänemark oder nah dem Christinenkoog ...

An manch meiner Lieblingslokale prangt eher dezent das Feinheimisch-Logo vorn an der Tür. Auch zahlreiche nordische Produzenten und Veredler sind Mitglieder. Das muss was heissen. Was ist Feinheimisch? Regional ist für mich fast wichtiger als "bio" und ich kann mit dem feinheimisch-Anspruch viel anfangen. Ausredem interessiert mich die Community. Wir lesen auf der Webseite:

FEINHEIMISCH ist ein Netzwerk von agrarischen Erzeugern und Manufakturen, Küchenchefs und Gastronomen, privaten Mitgliedern und gewerblichen Förderern.

FEINHEIMISCH steht für frische, qualitativ hochwertige Lebensmittel ohne Zusatzstoffe aus Schleswig-Holstein und deren Verwendung in Restaurants und privaten Haushalten.

FEINHEIMISCHE Erzeuger produzieren verantwortungsvoll, umweltverträglich und nachhaltig. FEINHEIMISCHE Landwirte halten ihre Tiere artgerecht. Beide fördern die Sortenvielfalt in der Region und im Land.

FEINHEIMISCHE Köche bewahren die schleswig-holsteinische Küche und entwickeln sie sorgsam weiter. Sie vermeiden Lebensmittel- und Energieverschwendung und verzichten auf industrielle Fertigprodukte.

FEINHEIMISCH-Mitglieder vermitteln den bewussten Umgang mit Lebensmitteln und tragen zur kulinarischen Bildung von Kindern wie Erwachsenen sowie deren Ess- und Koch-Kultur bei.

FEINHEIMISCH ist darüber hinaus gut für Schleswig-Holstein, weil dessen Mitglieder zu mehr Qualität und Vielfalt beim Lebensmittelangebot und mehr Vertrauen in heimische Produkte, Zutaten und deren Weiterverarbeitung beitragen. Durch Verzicht auf Gentechnik, kurze Transportwege und bewussten Umgang mit (begrenzten) Ressourcen sparen feinheimische Mitglieder wertvolle Energie und schonen die Umwelt.

Für heimische Produzenten schafft FEINHEIMISCHAbsatzmärkte im Land sowie darüber hinaus und sichert dadurch Arbeitsplätze.

Nicht zuletzt steigert FEINHEIMISCH die Attraktivität des Speisenangebots in Restaurants – für Einheimische genauso wie für Touristen – und repräsentiert die Qualität Schleswig-Holsteins und seiner Regionen in der Region, landesweit, bundesweit und international.

Mehr direkt auf der Webseite

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Adresse:

 Dünenstraße 1, im Sylter Dünenhof List gegenüber A-Rosa Hotel. Parkplatz hinter der Sylter Eismanufaktur.
Zwischen Mylin, Stephan Boya und Bo Dünenstrauss.


Öffnungszeiten:

Di., Mi., Do. ab 12 Uhr, Kernzeit bis 14 Uhr. Zur Hochsaison wandelt sich der Wagen mehr hin zur reinen Mittagsversorgung. Bis 13:30Uhr sind dann meist noch alle drei Suppen zu haben, danach solange der Vorrat reicht. Reservierungen sind nicht möglich, Sonderwünsche erfülle ich hin und wieder.

 

Suppen auch TO GO: 
Im kompostierbaren Pappbecher mit Deckel. Gern eigene Behältnisse, auch Töpfe, mitbringen.

 

Bei Regen und Sturm: 
Unter dem Vordach löffeln oder die Schüssel einfach mit ins Auto nehmen.

 

Restsuppen retten
Suppenreste sind zu schade zum wegkippen. Sie können Restsuppen bei mir günstig ordern 
und zum späteren Nachmittag oder Abend abholen. toogoodtogo.de App:



SYLTER SUPPEN
Maurice Morell
Dünenstraße 1
25992 List

Tel: (0160) 430 70 70
mm@mauricemorell.de

Follow!
Follow!