· 

Das Gourmet Traveller Magazin hatte angeklopft, jetzt erscheint die Frühlingsausgabe

Der Redakteur hatte Sylt besucht, um dann einen gastronomischen Trend hier oben wahrzunehmen ...

Frühlingsausgabe März
Frühlingsausgabe März

Das Magazin von der Bauer Media Group schreibt über neue Entwicklungen der Insel- Gastronomie auf Sylt. Und mein Wagen im Dünengarten kommt darin vor. Autor Uwe Rasche hatte mich im Mai besucht. Er scheint ein neues Sylter Motto wahrzunehmen: "Einfach: aber gut". Er stellt fest, dass mit feiner Imbis-Kost der Streetfood Trend "auf Deutschlands mondänstes Eiland schwappt", Sylt als Bistro-Paradies. Bastian Falkenroth's goldgelb wird vorgestellt, Maik Bursians "Foodporn", auch in Westerland. Örtliche frische-Lieferanten werden vorgestellt, auch Hörnum "Straend" als lässig-coole Location der beiden Ex-Rettungsschwimmer Sylter Freunde seit Kindertagen. Und er beschreibt, welch neu Rituale in der Spitzengastronomie hier oben zu entdecken sind. Alles deutet in Richtung Premium auf Bordsteinkantenniveau, mit gewissem Stil kredenzt. Der Artikel ist gelungen, finde ich, macht er doch diesen Trend nachvollziehbar sichtbar. Das Heft ist auch ansonsten gut lesbar, man findet viele Anregungen und die Texte sind klasse. 
In meinem Buch übrigens schreibe ich gerade darüber, wie "man" in die Presse und in Genuss- und Reiseblogs kommt, ohne dafür etwas zu tun (fast nichts) und ohne etwas dafür zu zahlen. Ich mache seit 2 Jahren ganz neue Erfahrungen, die ich gern teile. Der Schlüssel ist: Tu' alles mit Herzblut, bewusst, wach, nach deinen Werten und Regeln, sei ganz DU. Dann kommt alles wie von selbst. Das musste ich erstmal lernen. Oder besser: alles andere ent-lernen, weil es kaum noch taugt heute. Das Magazin erscheint jetzt, Anfang März.
Wir lesen auf der Webseite etwas über die Leser und deren Bedürfnislage: „Gourmet Traveller sind gebildet, kosmopolitisch und stilvoll. Im Alter von 35 plus sind sie im Leben angekommen, gut situiert und unternehmungsfreudig. Sie schätzen und leisten sich gern nur das Beste. Zudem lieben sie natürlich gutes Essen, egal ob daheim selbstgekocht oder auswärts in Restaurants“, erläutert Martina Schönherr, Executive Director Food bei der Bauer Media Group. „Gourmet Traveller ist die ideale Destination für Marken mit einer anspruchsvollen Zielgruppe. Mit maßgeschneiderten crossmedialen Lösungen für Kunden aus dem gehobenen Segment nicht nur rund um die Branchen Food und Travel, sondern auch aus den Bereichen Living, Beauty & Lifestyle, Jewelry und Automotive bieten wir ein hochwertiges Werbeumfeld.“
Solche Gäste habe ich durchaus auch am Tresen. Insofern passt es.

Klicken vergrößert

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Adresse:

 Dünenstraße 1, im Sylter Dünenhof List gegenüber A-Rosa Hotel. Parkplatz hinter der Sylter Eismanufaktur.
Zwischen Mylin, Stephan Boya und Bo Dünenstrauss.


Öffnungszeiten:

Di., Mi., und Do. ab 12 Uhr, Kernzeit bis 14 Uhr, oft bis 15 Uhr oder länger. Jeder Tag ist anders. Zur Hochsaison wandelt sich der Wagen mehr hin zur reinen Mittagsversorgung. Bis 13:30 Uhr sind dann meist noch alle drei Suppen zu haben, danach solange der Vorrat reicht. Im Zweifel Anruf. Reservierungen sind nicht möglich. Wer kommt, der kommt.

 

Suppen auch TO GO:
Gern eigene Behältnisse, auch Töpfe, mitbringen. Sonst Ausgabe in REBOWL Schüsseln mit Deckel gegen Pfand.

 

Bei Regen und Sturm:
Unter dem Vordach löffeln oder die Schüssel einfach mit ins Auto nehmen.

 

Restsuppen retten
Suppenreste sind zu schade zum Wegkippen. Sie können frische Restsuppen ggf. per App günstig bis 17 Uhr ordern 
und zum späteren Nachmittag oder Abend abholen. toogoodtogo.de App:



SYLTER SUPPEN
Maurice Morell
Dünenstraße 1
25992 List

Tel: (0160) 430 70 70
mm@mauricemorell.de

Follow!
Follow!