· 

Mehrweg statt Einweg

Vieles wird anders im neuen Normal

Der Bundestag beschließt Mehrweg-Pflicht für die Gastronomie. Gastgeber, die Coffee-to-go oder Take-away-Essen anbieten, sollen ihren Kunden und Kundinnen ab 2023 ein Mehrwegbehältnis als Alternative zur Einwegpackung anbieten müssen. Mehrweg soll der neue Standard für to-go werden. Mit den grünen REBOWLs für Take-away-Essen biete ich in wenigen Wochen schon jetzt DIE Mehrweg-Lösung für Sylt an – mit 5 Euro Pfand. Mehr als 7.500 Gastronom:innen machen mit. Für eine gewisse Zeit gibt es weiterhin die Pappbecher aus der Schweiz mit Bienenwachsbeschichtung und Dampfventil. Dann ist REBOWL das neue Normal. Mehr zu Recup und Rebowl und zur Mehrwegpflicht

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Adresse:

 Dünenstraße 1, im Sylter Dünenhof List gegenüber A-Rosa Hotel. Parkplatz hinter der Sylter Eismanufaktur.
Zwischen Mylin, Stephan Boya und Bo Dünenstrauss.


Öffnungszeiten:

Di., Mi., und Do. ab 12 Uhr, Kernzeit bis 14 Uhr, oft bis 15 Uhr oder länger. Jeder Tag ist anders. Zur Hochsaison wandelt sich der Wagen mehr hin zur reinen Mittagsversorgung. Bis 13:30 Uhr sind dann meist noch alle drei Suppen zu haben, danach solange der Vorrat reicht. Im Zweifel Anruf. Reservierungen sind nicht möglich. Wer kommt, der kommt.

 

Suppen auch TO GO:
Gern eigene Behältnisse, auch Töpfe, mitbringen. Sonst Ausgabe in REBOWL Schüsseln mit Deckel gegen Pfand.

 

Bei Regen und Sturm:
Unter dem Vordach löffeln oder die Schüssel einfach mit ins Auto nehmen.

 

Restsuppen retten
Suppenreste sind zu schade zum Wegkippen. Sie können frische Restsuppen ggf. per App günstig bis 17 Uhr ordern 
und zum späteren Nachmittag oder Abend abholen. toogoodtogo.de App:



SYLTER SUPPEN
Maurice Morell
Dünenstraße 1
25992 List

Tel: (0160) 430 70 70
mm@mauricemorell.de

Follow!
Follow!